Stein

In der Appenzeller Gemeinde ist unter anderem das Buebechörli aktiv, mit 25 Knaben aus Stein, Hundwil, Teufen und Herisau.


Einwohner 1346
Webseite: www.stein-ar.ch


Aufreihung im Appenzellerland

Vom Buebechörli bis zur Seniorenwandergruppe – in Stein hats alles.

 

Mit Edelweisshemd, beschlagenen Hosenträgern, roten Fetzen um den Hals und Händen in den Hosensäcken stehen sie aneinandergereiht, die Sänger des Büebech.rli aus Stein AR. Und dann legen sie los! Mit ihren Zäuerli und Volksliedern aus dem Appenzellerland ist der Chor weit über die Dorfgrenzen hinaus bekannt, er trat auch schon im Schweizer Fernsehen auf. Während andere Chöre und Jodelklubs mit Mitgliederschwund zu kämpfen haben, freut sich das Buebechörli Stein über Zuwachs. Aktuell sind 28 Sänger im Alter von acht bis 18 Jahren mit dabei. «Das freut mich sehr. Wir stecken viel Herzblut in unsere Musik», sagt der musikalische Leiter David Stricker, 45. Auch seine zwei Söhne singen mit. «Bei uns sind viele Vereine besonders aktiv», sagt der Gemeindepräsident Siegfried Dörig, 63, und meint damit etwa den Turnverein und die Musikgesellschaft. «Aber wir haben auch Aussergewöhnliches wie den ältesten Armbrustschützenverein der Schweiz, der 1867 gegründet wurde.» Auch mit besonders ausgefallenen Vereinen kann Stein trumpfen: Die Buben vom Verein Buebebloch ziehen jährlich einen geschmückten Baumstamm – das Bloch – durch die Region. Da nimmt es die örtliche Seniorenwandergruppe etwas gemütlicher und wandert ohne schweres Gepäck durch die Landschaft.

 

41 Vereine sind hier aktiv. Der älteste Steiner Verein ist die Lesegesellschaft, die 1854 im Restaurant Rössli gegründet wurde.