Evolène

Die Kunstgruppe Arc-En-Ciel fördert regionale Tänze, Musik und Kostüme – und organisiert zudem das interkulturelle Fest der Berge in Evolène.


Einwohner 1669
Webseite: www.commune-evolene.ch


Folklore im Wallis

In Evolène leben alte Bräuche bis heute.

 

Hier werden Traditionen nicht unter den Teppich gekehrt. Im Gegenteil, sie sind so lebendig wie der Dialekt, den die Menschen in Evolène VS tagtäglich sprechen. Der Verein Arc-En-Ciel (auf Deutsch: Regenbogen) arbeitet engagiert

daran, diese Vitalität zu erhalten. Die 60 Aktivmitglieder (Durchschnittsalter 25 bis 30) beleben in ihren traditionellen Trachten regelmässig die Strassen des Walliser Dorfes. Dazu kommen 40 Passivmitglieder und etwa 50 Kinder. «In Evolène werden Tradition und Folklore nicht als Rückzug erlebt, sondern als Öffnung zur Welt und als Austausch von Ideen», sagt Jean-Marc Richard, 60, Mitglied der Jury des «Schweizer Dorfes des Jahres». Alle zwei Jahre organisiert Arc-En-Ciel eine interkulturelle Bergfeier in Evolène. Bei diesem Festival kommen Gruppen aus aller Welt zusammen. «Der Arc-En-Ciel repräsentiert mehr als nur Evolène, er repräsentiert die gesamte Identität der französischen Schweiz. Es ist der Gipfel dessen, was man in Bezug auf die Darstellung von Traditionen tun kann», schwärmt unser Juror Jean-Marc Richard.

 

23 Vereine gibts in Evolène.

Unter anderem neun Sportvereine, einen Chor und eine Blaskapelle.




Image: L'Illustré/Blaise Kormann